Mühlenteich "Gut Moorbeck"

Gut Moorbeck wird erstmalig 1517 erwähnt, als es vom Münsterschen Drost von Delmenhorst, Wildeshausen und Harpstedt an die Wardenburger Kirche verkauft wurde. Die Alte Wassermühle wurde wahrscheinlich erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Genutzt wurde sie als Getreidemühle, Sägerei und Molkerei. Heute wird es als Restaurant- und Hotelbetrieb geführt.


Auf diesem historischen Gut hat unser Verein den 1,8 Hektar großen Mühlenteich gepachtet. Der Teich wird von der Heinefelder Bäke (auch Hageler Bach genannt) durchflossen und ein Wehr an dem Mühlengebäude reguliert den Wasserstand. Eine kleine Insel in der Mitte des Gewässer ist nicht nur für die Gewässerökologie interessant, sondern verleiht ihm auch optisch einen gewissen Charme. Rund um den Teich sind mehrere Holzstege angelegt worden, die dem Angler die Ausübung seines Hobbys erleichtern sollen. Allerdings gibt es vom Auslauf/Wehr des Mühlteiches bis zum Ende des Hotelgartens ein Angelverbot, um den Betrieb der Gastronomie nicht zu stören. Die zu erwartenden Fischarten sind Aal, Barsch, Brasse, Forelle, Güster, Hecht, Karpfen, Karausche, Rotauge, Rotfeder , Schleie und Zander.


LINK Befischungsordnung Mühlenteich "Gut Moorbeck"


 




 

 

 

111826