Projekte und Aktionen 2018



Anangeln Erwachsene 2018

Am Pfingstsamstag den 19.05.2018 um 14:00 Uhr trafen sich neun Angler zum diesjährigen Anangeln auf dem Parkplatz am Altarm Westrittrum.

Traditionell wurde per Los entschieden, wo geangelt wurde.

Nach dem Losentscheid machten sich die neun Angler auf den Weg nach Dötlingen Lopshof.

Nachdem unser Vorsitzender Werner Knoop die Regeln erklärte,

ging es gegen 14:30 Uhr an die Hunte.

Um 18:00 Uhr wurde gewogen und im Anschluss der Fang ausgewertet.

Neun Fische mit einem Gesamtgewicht von 8790 Gramm wurden mit zur Waage gebracht.

 Leider haben nur drei Fischer etwas gefangen.

Christian Frese hatte ein Gesamtgewicht von 7410 Gramm.

Sein schwerster Fisch, eine stattliche Brasse von 1990 Gramm brachte den Tagessieg.

Insgesamt fing Christian fünf Brassen, einen Döbel und ein Rotauge.

Heiko Meiburg fing ebenfalls eine schöne Brasse von 1205 Gramm.

Auch Erhard Zimmermann blieb nicht „Schneider“.

Er landete eine 130 Gramm schwere Rotfeder.

Aalnacht / Sommerfest Erwachsene 2018

Am 15.06.2018 fand unser Sommerfest und unsere Aalnacht in Westrittrum statt. Das Wetter war gut und auch der Wasserstand lies auf ein gutes Ergebnis hoffen. Über 30 Angler und einige Gäste hatten sich zum Startschuss um 19:30 Uhr eingefunden.

Geangelt wurde am Altarm und in der Hunte in Westrittrum.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Werner Knoop

schwärmten die Sportfischer zu ihren Lieblingsplätzen aus.

Während der Veranstaltung konnten sich die aktiven Fischer und passiven Gäste mit Speisen vom Grill und leckeren Getränken stärken.

Kurz nach Mitternacht wurde das Ergebnis bekannt gegeben.

Werner Knoop zeigte sich in einem Fazit enttäuscht und besorgt, dass so wenig Aale gelandet wurden.

Von den 30 Anglern konnten nur drei Angler überhaupt einen Aal landen.

Ganze fünf Aale konnten an diesem Abend gefangen werden.

Sie brachten ein Gesamtgewicht von 1150 Gramm auf die Waage.

Den schwersten Aal mit 515 Gramm fing Heiko Meiburg aus Haschenbrok.

Er wurde zum dritten Mal in Folge Sieger der Aalnacht.

Pokalangeln Erwachsene 2018

Am 08.07.2018 fand unser traditionelles Freundschaftsangeln mit dem Fischereiverein Wildeshausen in Huntlosen statt. 14 Wildeshauser Fischer und 8 Huntloser Fischer trafen sich um 06:00 Uhr morgens auf dem Parkplatz am Sportplatz in Huntlosen. Unser 1. Vorsitzender Werner Knoop begrüßte alle Teilnehmer und teilte mit, dass die Angler im Bereich der Dehlandbrücke und der Petersbrücke angeln durften. Gegen Mittag trafen sich alle Fischer und der Fang wurde ausgewertet. Bei leckeren Getränken und einer Bratwurst verkündete Werner Knoop und der 1. Vorsitzende vom Fischereiverein Wildeshausen, Hilmar Bierans, das Ergebnis. Die Huntloser Fischer fingen 37 Fische mit einem Gesamtgewicht von 4860 Gramm. Die Wildeshauser Fischer fingen 41 Fische mit einem Gesamtgewicht von 5690 Gramm.

Der Wanderpokal blieb somit in Huntlosen. Das Durchschnittsgewicht der Huntloser betrug 607 Gramm gegenüber Wildeshausen mit 406 Gramm.

Erhard Zimmermann war auf Seiten der Huntloser der erfolgreichste Fischer. Er konnte 10 Fische mit einem Gesamtgewicht von 2060g fangen. Darunter befand sich auch der schwerste Fisch. Ein Aland von 1400g. Auch Werner Knoop konnte mit 9 Fischen und 1160g ein gutes Fangergebnis an diesem Tag vorweisen.

Renaturierung Huntloser Bach 2018

Um die fortschreitende Versandung der Kiesstrecke im Huntloser Bach, verursacht durch die hohe Geschiebefracht und niedriges Gefälle, im oberen Bereich des Gut Sannum einzudämmen, wurden an der oberen Brücke mehrere Strömungslenker eingebaut. Diese bestehen aus Steinen und Totholzstücken. Das Material wurde durch Mitglieder des Vereins organisiert und die Arbeiten wurden an einem Nachmittag unter Aufsicht von Frau Zylka

von der Hunte- Wasseracht durchgeführt.
Da im weiteren Verlauf der Kiesstrecke wenig Versandung zu verzeichnen ist, hoffen wir damit die vorderen Bereiche auch dauerhaft frei halten zu können. Damit wäre eine Nachhaltigkeit der teuren Maßnahmen der Renaturierung in dem Bereich zu erwarten,
was das Ziel dieser Arbeiten sein muss.  

Vielen Dank an alle Beteiligten der Durchführung und die zielorientierte Vorbereitung der Maßnahme.


Renaturierung Huntloser Bach 2018

Seit einigen Jahren wird der Huntloser Bach mit diversen Projekten umgestaltet oder renaturiert. Nach dem diesjährigen Einbringen von Strömungslenkern im Bereich Gut Sannum, wurde sich nun um den oberen Huntloser Bach gekümmert. Der Huntloser Bach verläuft von Großenkneten über Döhlen bis Huntlosen, wo er unterhalb des Gut Sannum in die Hunte mündet. Über das ganze Jahr führt der Huntloser Bach auch bei Trockenheit im Bereich über Huntlosen Wasser. Bei starken Regenfällen im Winter steigen die Wasserstände deutlich an und wahrscheinlich werden im Winter die Meerforellen sogar am Gut Sannum vorbei bis über Huntlosen ziehen, wo sie aber keine Laichgründe finden. Wir besetzen Meerforellenbrut auch bis Döhlen seit mehreren Jahren. Dies nahmen wir zum Anlass Kiesbänke im Bereich Wasaburger Weg anzulegen. Dazu wurden vorhandene kleine Staustufen umgestaltet und Laichplätze geschaffen. Diese Strukturen werden die nächsten Jahre aufmerksam beobachtet, um eventuell weitere Maßnahmen zu treffen, falls die Annahme der Bänke durch die Forellen erfolgreich ist.
Bei Interesse der Beteiligung an diesen Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Grundlagen unserer Flora und Fauna meldet euch bitte beim Vorstand. Die Aktionen leben von ehrenamtlichen Helfern, die sich aktiv bei der Gestaltung der Zukunft unserer Umwelt einbringen wollen.
Danke an die beteiligten Helfer des Vereins und besonders dem Lohnunternehmen Börries aus Wehe und dem Tiefbauunternehmen Helmut Rolfes aus Garrel, die sich uneigennützig an den Aktionen beteiligt haben.



Königsangeln Erwachsene 2018

Am 18.09.2018 fand unser Königsangeln bei der Dehlandbrücke zwischen Huntlosen und Sandhatten statt. Es sollte ein Denkwürdiger Tag werden. Denn so etwas hat es in der Geschichte des Sportfischerverein Huntlosen noch nicht gegeben.

Der Königsfisch von Nico Manthei war ein Koi - Karpfen von 1320 Gramm. Als Nico seinen Angelplatz herrichtete, bekam er von einem Angelkollegen den Hinweis, dass hier mit Koi - Karpfen zu rechnen ist. Zwei Fische wurden bereits Wochen zuvor in diesem Bereich ( Nahe Bootsanleger ) gesichtet. Anfangs dachte Nico an einen Scherz, aber unmittelbar nach Angelbeginn stieg bereits der Karpfen ein. Nico konnte insgesamt 7 Fische mit einem Gesamtgewicht von 1840 Gramm fangen.

Auch Heiko Meiburg fing an diesem Tag einen seltenen Fisch in der Hunte. Er konnte eine schöne Schleie von 1270 Gramm überlisten. Er fing 4 Fische mit einem Gesamtgewicht von 1500 Gramm.

Dritter wurde Frank Hülsemann mit einem Gesamtgewicht von 820 Gramm

und 4 Fischen.

Insgesamt wurden 23 Fische mit einem Gesamtgewicht von 5420 Gramm gefangen.

Unter Beifall der Anwesenden Angler wurde der Königspokal und die Königskette an Nico Manthei übergeben.


Nico Manthei






Heiko Meyburg

Raubfischangeln 2018

Unser diesjähriges Raubfischangeln fand am 20.10.18 in Dötlingen bei der Grundschule statt.

18 Teilnehmer machten Jagd auf Hecht und Co. mit totem Köderfisch oder mit Kunstködern.

Das Angeln begann bei gutem Raubfischwetter um 13:30 Uhr und ging bis in die Dunkelheit hinein.

Die Auswertung wurde in Huntlosen bei Fischbeck um 18:30 Uhr durchgeführt. Im Anschluss wurde zum Grünkohlessen geladen, wo auch einige Frauen und Kinder teilnahmen.

Das Ergebnis war überraschend gut. Es wurden nicht nur zwei Hechte gefangen, sondern es gingen auch zwei kapitale (eigentlich) Friedfische an den Haken.

Christian Frese fing eine 76 cm! lange Barbe die einen Gummifisch voll genommen hatte. Was für ein schöner Ausnahmefisch.

Frank Hülsemann angelte mit toten Köderfisch auf Raubfisch. Er bot ein handlanges Rotauge an. Als plötzlich seine Pose abtauchte hoffte er auf einen kapitalen Hecht. Nachdem er den Fisch drillte war er überrascht, dass ein dicker Döbel in seinem Kescher landete.

 Der Döbel war 55cm lang und wog 3,5 Pfund.

Kevin Grabotin konnte einen 60 cm langen Hecht mit 1400 Gramm überlisten

 und unser diesjähriger Angelkönig Nico Manthei holte sich mit einem 65 cm langen und 1950 Gramm schweren Hecht den Tagessieg.

Den Abend ließen sich die Fischer in einer sehr gemütlichen Runde bei einem oder zwei Bier und leckerem Grünkohl bei Fischbeck ausklingen.


Berichte der Jugendgruppe für 2018

 



 

 

111811